Wolfgang Schneider

 

Wolfgang Schneider leitet  die BS Akademie.

Zentrale Themen sind Formen der  Kommunikation, NLP, Coaching von Menschen, Begleiten von Menschen, die  führen wollen oder müssen und Räume für Zukunftsagenten schaffen, die kreatives Spielen und experimentieren erlauben.  

Methode

Sein analytischen Verständnis, seine assoziative Sichtweise, der Blick auf Zusammenhänge und Ganzheiten, sein Denken in Systemen, um Wechselwirkungen zu verstehen,  öffnen seinen Kunden neue Möglichkeitenräume.  WS zeigt, wie auf neuen Spielfelder startegisch zu spielen ist, und wo es sinnvoll ist, auf umzuswitchen, die Ihnen kohärentes, resilientes und vor allem antifragiles Verhalten ermöglichen. Das ist möglich, weil WS Methodenvielfalt beherrscht, sich als Zukunftsagent versteht.

Persönlichkeit, der Mittelpunkt

Seine Ausbildungs- und Beratungs-Konzepte holen die Menschen da ab, wo sie gerade stehen. Immer steht die einzelne Persönlichkeit im Mittelpunkt. In Workshops, Training und Coaching on the Job lernen die Teilnehmer*innen Möglichkeiten, auch in dynamischen, leistungs- und wettbewerbsorientierten Arbeitswelten zu bestehen, sich durchzusetzen und erfolgreich zu handeln. Zeitnahes Feedback ermöglicht praxisnahe und sofortige Korrektur und Optimierung.

Bei aller Orientierung auf Unternehmen, verliert WS nie den Blick auf die persönlichen Gegebenheiten des einzelnen Menschen. Hierbei nutzt ihm sein Lebenswissen, die Wertschätzung jedes Menschen und Lebensweisheit.

Für WS gilt, dass alle Beratungs-, Coaching- und Trainingsansätze dazu dienen, dass nicht weitererer Beratungsbedarf erzeugt wird, sondern die Wirksamkeit der vermittelten Konzepte schnell und ohne ihn in der jeweiligen Organisation umgesetzt und gelebt werden. Das zeichnet in seinen Augen einen professionellen Coach, Seminarleiter und Trainer aus.

Weltbild

Wer aufhört zu spielen und experimentieren, hat aufgehört zu leben.

WS besuchte eine katholische Gesamtschule, das Jesuiten begleiteten und Lehrer, die kreatives Experimentieren mit den Lehrstoffen ermöglichten. Freundschaften mit Jesuiten  und Lehrern verbinden ihn bis heute. Im Diskurs zu ethischen Fragen und Managementsituationen, findet er Orientierung und alternative Wege. Dabei ist er der Meinung, dass sekundäre Tugenden in Unternehmen und grundsätzlich im Leben nicht ausreichen. Um Menschen in leistungsfordernden und dynamischen Situtionen zu führen, ihnen Orientierung und Sinn zu zeigen ist ein Meta-Rahmen nützlich. Das sind die primären Tugenden. Mit diesem werden Menschen erwachsen und können sich über unsinnige Konzepte und Irrwege emanzipieren.

Die primären Tugenden sind:

  • Zivilcourage (Mut)
  • Konfliktfähigkeit
  • konstruktiver und kreativer Ungehorsam

Was WS sonst noch mitteilen will:

WS ist gerne in der Natur kreuz und quer unterwegs. Das eröffnet ihm einen Raum der Reflexion und zeigt ihm Zusammenhänge auf.

Demut bedeutet für WS: Erst wenn wir selbst zurücktreten, erscheint unser Gegenüber. Der demütige Mensch begegnet seinen Mitmenschen mit realistischer Selbsteinschätzung, in der er sich weder überschätzt noch auf ungesunde Weise abwertet. 

Zukunft findet jenseits des Determinismus statt: Komplexität, Freiheit, Wahlmöglichkeit, Bewusstheit, Spielen und Netzwerke geben die Richtung vor.

Ordnung im Herzen, bestimmt die Ordnung im Außen.

Farbe im Leben der Menschen gibt der Form Gestalt.

BS Akademie Wolfgang Schneider NLP Coaching Kommunikation 21

Mehr erfahren

Telefon

+49 (0)89 76 39 70
+49 (0)175 567 96 85

E-Mail

schneider@bs-akademie.de

Addresse

Lindwurmstr. 129b
80337 München

Seminare

Die Seminarräume befinden sich zentral in München.